Unsere Leistungen

Was macht das Palliativteam Nord?

Das Palliativteam Nord betreut Schwerstkranke und Sterbende bis zum Tod in ihrer vertrauten Umgebung (auch im Pflegeheim oder im Hospiz) und steht rund um die Uhr mit einer multiprofessionellen Expertise zur Verfügung.

Die Expertise umfasst:

  • Eine persönliche Therapie zu jeder Tages- und Nachtzeit
  • Beratung, Beistand und Unterstützung auch der Angehörigen
  • Die Vermeidung von Krankenhausaufenthalten
  • Bedarfsorientierte Hausbesuche durch Palliativärzte und Palliativpflegekräfte
  • Die Behandlung von Schmerzen, Luftnot, Ängsten, Wunden und anderen belastenden Symptomen
  • Einsatz von allen zur Verfügung stehenden lindernden Therapien ggf. invasiv (z.B. mit Medikamentenpumpen, Sauerstoffgaben, Punktionen etc.)
  • Kriseninterventionstherapien bis hin zur Möglichkeit der palliativen Sedierung
  • Die Erstellung von Notfallplänen (Advanced Care Planning) und die Behandlung des Notfalls entsprechend den Wünschen des Patienten
  • Teamorientierte Zusammenarbeit
  • Eine enge Zusammenarbeit mit den betreuenden Hausärzten, Pflegediensten und stationären Einrichtungen

Das Palliativteam Nord gewährleistet

persönliche Therapien zu jeder Tages- und Nachtzeit

bedarfsgerechte symptomlindernde Therapie ggf. invasiv (z.B. mit Medikamentenpumpen)

die enge Zusammenarbeit mit Hausärzten, Pflegediensten und stationären Einrichtungen

die Vernetzung mit ambulanten und stationären Hospizvereinen und anderen Organisationen

die Vermeidung von Krankenhausaufenthalten

bedarfsorientierte Hausbesuche durch Palliativärzte und Palliativpflegekräfte

Über uns

Das Palliativteam Nord:

  • bejaht das Leben und akzeptiert das Sterben als Teil des Lebens
  • lindert krankheits- (auch tumor-) bedingte Symptome mit allen Mitteln
  • behandelt soziale, psychologische und/oder spirituelle Probleme multiprofessionell
  • respektiert bzw. optimiert die vorhandenen Potentiale des Sterbenden und seiner Angehörigen
  • spricht in einfühlsamer und verständlicher Sprache mit dem Sterbenden und seinen Angehörigen und nicht über sie hinweg
  • würdigt das Dasein des Sterbenden und seiner Angehörigen bis zum Schluss, ohne den Menschen als Last anzusehen
  • strebt an, dem Sterbenden und seinen Angehörigen einen friede-, liebe- und würdevollen Abschluss zu ermöglichen
Mehr Erfahren

Informationen

Alles rund um unser Angebot

In Würde Sterben

In der letzten Lebensphase zu Hause zu bleiben zu können ist für Schwerstkranke in dieser Lebensphase wichtig. Hierbei unterstützt unser Palliativteam Nord mit seiner Spezialisierten Ambulanten Palliativen Versorgung (SAPV). Dabei handelt es sich um die hochkompetente ambulante Versorgungsform von Schwerstkranken und Sterbenden, die genau dies möglicht macht: in vertrauter Umgebung bleiben zu können. Und es spielt keine Rolle, ob Sie in einer Pflegeeinrichtung, allein oder mit Angehörigen leben.

Das Palliativteam Nord begleitet Sie zuverlässig: Sie können darauf vertrauen, dass Sie in Ihrer letzten Lebensphase mit Ihren Vorstellungen, Wünschen und Werten respektiert werden. Entscheidungen werden unter Achtung Ihres Willens getroffen.

Der Tod soll ein möglichst friede-, liebe- und würdevoller Abschluss für alle Beteiligten darstellen.

Hieraus ergeben sich für uns, dem Palliativteam Nord, zwei wesentliche Ziele:

Die Würde des Patienten und seiner Angehörigen ist auch in palliativer Situation unantastbar. Es gilt sie zu begreifen, zu erhalten und zu schützen. Hierzu sind alle Mittel einzusetzen. Der unkritische Gebrauch von bewusstseinsdämpfenden Medikamenten ist aus diesem Grund im Palliativteam Nord nicht erwünscht.

Ein Sterben in der Häuslichkeit muss ermöglicht werden unter Erhöhung der Lebensqualität des Sterbenden und seiner Angehörigen. Eine enge partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen den ambulanten sowie stationären Versorgungsstrukturen ist für uns selbstverständlich. Darüber hinaus versuchen wir das Überleitungsmanagement zwischen den Strukturen zu verbessern, um u. a. unerwünschte Krankenhausaufenthalte zu vermeiden.

Hierfür kooperieren folgende Partner
im Palliativteam Nord

Wir wollen eine Versorgung Sterbender, bei der alle medizinisch Beteiligten gemeinsam ein Netz schaffen, dass eine hochqualifizierte rund um die Uhr Versorgung für den Sterbenden und seine Angehörigen schafft. Dieses Netz umfasst:

  • Palliativärzte und Psychologen
  • Palliativpflegekräfte
  • Physio-, Lymph-, Logo- und Ergotherapeuten
  • Apotheke
  • Sanitätsfachgeschäfte
  • Hospizdienste mit palliativ geschulten Ehrenamtlichen
  • Haus- und Fachärzte
  • ambulante Pflegedienste
  • stationäre Versorgungsformen (Krankenhäuser, Pflegeheime)
  • Klinikärzte
  • sozialmedizinische Dienste
  • Verein zur Förderung der Palliativmedizin

Die Versorgung richtet sich nach den Bedürfnissen des Patienten. Sowohl kooperierende Palliativpflegekräfte, Palliativärzte wie die Apotheke haben eine 24 Stunden Rufbereitschaft, die der Patient über die bei ihm hinterlegte Notfallnummer nutzen kann.
Im Bedarfsfall stehen palliativmedizinisch geschulte Psychologen zur Verfügung, die bei psychischen Problemen in die Häuslichkeit des Patienten kommen. Die Sanitätsfachgeschäfte gewährleisten eine zeitnahe Organisation von Hilfsmitteln, welche wesentlich schneller funktioniert als in der Regelversorgung. Weiterhin stehen ehrenamtliche Mitarbeiter der Hospizdienste zur Verfügung, die für Entlastung im Haushalt sorgen.
Eine enge Zusammenarbeit mit den Krankenhäusern sorgt dafür, dass mögliche stationäre Aufenthalte, z. B. um Entlastungssonden oder dauerhafte venöse Zugänge (Port) zu implantieren auch ambulant vorgenommen werden oder mit sehr kurzen stationären Aufenthalten verbunden sind. So wird ermöglicht, dass jede palliativmedizinische Therapie zu jedem Zeitpunkt durchführbar ist.

Aktuelles

Your Content Goes Here

Your Content Goes Here

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns gerne

Wir schaffen Klarheit in allen Punkten.